USB-Sticks im Honda verwenden

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Batterie abklemmen ! :m0039::m0039::m0039::m0008::m0008::m0008:

      ""
    • Habe heute erstmals meinen USB-Stick mit meinen MP3-Musikdateien im HR-V verwendet. Der USB-Stick wurde problemlos erkannt; ebenso die Dateiordner und Dateien. :m0011:

      Es handelt sich um einen Toshiba-USB-Stick (16 GB); diesen habe ich gewählt, weil er von Haus aus mit FAT32 formatiert ist; damit erspart man sich den ganzen Formatierungsärger, der in den vorangegangen Beiträgen dieses Threads beschrieben ist. Ich gehe daher davon aus, dass es sich dabei bislang um Formatierungsfehler der Anwender handelt und nicht um Fehler im Honda-Connect.

      Ob Euer USB-Stick bereits mit FAT32 formatiert ist, könnt Ihr bei Windows ganz einfach sehen, indem Ihr den USB-Stick an Euren Laptop / PC steckt, in den Dateimanager geht und dann den Stick mir rechtem Mausklick anklickt: unter Eigenschaften seht Ihr dann bei "Dateisystem", ob dieser mit FAT32 oder NTFS formatiert ist.

      Auf dem Stick sind aktuell 170 Lieder mit einem Speicherplatzbedarf von gut 500 MB; ich denke daher, dass ein USB-Stick mit 16 oder 32 GB, der bereits mit FAT32 formatiert ist, für den normalen Musikgebrauch (mehrere tausend Titel speicherbar) im Fahrzeug vollkommen ausreicht!

      Genau so hat es wohl auch @rubberh gemacht:

      rubberh schrieb:

      mal eine ganz doofe Bemerkung, aber ich habe meinen USB nur eingesteckt...bin im Display auf Menü gegangen, Quelle wechseln und dann USB angeklickt...funzt

      LG
      トーマス (Tōmasu)
      :m0001:

      Seit 14.10.2016 voll zufrieden mit meinem Honda HR-V 1.6 i-DTEC (Executive, ruse black, Chrom-Paket, Originalfelge "Potis", 4 Jahre Garantie + Wartung) :rolleyes:
      "When all is said and done, it’s hard to beat a Honda!" ^^

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SHIGERU ()

    • SHIGERU schrieb:


      Es handelt sich um einen Toshiba-USB-Stick (16 GB); diesen habe ich gewählt, weil er von Haus aus mit FAT32 formatiert ist; damit erspart man sich den ganzen Formatierungsärger, der in den vorangegangen Beiträgen dieses Threads beschrieben ist.
      Sticks bis 32 GB lassen sich unter Windows (zumindest bis Windows 7, WIN 8 und 10 meide ich derzeit noch) ganz problemlos per Dateimanager und ohne besonderes Tool mit FAT32 formatieren.

      SHIGERU schrieb:

      ...... ich denke daher, dass ein USB-Stick mit 16 oder 32 GB, der bereits mit FAT32 formatiert ist, für den normalen Musikgebrauch (mehrere tausend Titel speicherbar) im Fahrzeug vollkommen ausreicht!
      Bei mir laufen abwechselnd 3 verschiedene 32GB- Sticks von diversen Herstellern (SanDisk, Verbatim, Intenso) mit jeweils knapp 15 GB gefüllt (ca 2.200 Dateien in über 100 Ordnern, davon etliche Mix-Alben mit jeweils über 100 MB) völlig problemlos.
      Wäre aber auch lachhaft wenn nicht; denn mein 2012er Peugeot mit Facelift-Entwicklungsstand 2010 verarbeitete diese schon ohne Mucken.
    • Ich hole mal dieses Thema aus der Versenkung.

      Ich habe einen kleinen 16GB USB 3.0 Stick am connect angeschlossen. Da hab ich gerade mal 215 mp3 (3,5 GB) gepackt, auf 13 Ordner verteilt. Der Stick bleibt eingesteckt und trotzdem ruckelt die Wiedergabe in den ersten Minuten der Fahrt, jedes Mal. Das nervt brutal. Verschiedene andere Sticks habe ich auch schon ausprobiert, ohne Erfolg. Wer weiß Rat?

      KK123

      2019er Executive Weiß Automatik

    • Auf meinem USB-Stick sind ca. 25 GB an Datenvolumen, verteilt auf ca. 10 Hauptordner mit ca. 50 Unterordnern. Es handelt sich überwiegend um Daten im Format wav., sowie einige mp3.

      Der USB-Stick spielt dabei stets direkt und ohne ruckeln alles ab.

      Probleme entstehen oft, wenn ein USB-Stick nicht richtig formatiert worden ist.

      Gruß Markus

      :) Honda HR-V 1.6 i-DTEC, Elegance, White Orchid Pearl :) [Übergabe: 20.04.2016] - [Bestelldatum-Lager: 12.04.2016]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Webmark ()

    • Toshiba-USB-Stick 32 GB, 13 Order, ca. 500 Songs, läuft ganz normal und ohne zu ruckeln …

      Verwende für das Connect immer "taufrische" USB-Sticks (auch z.B. für den Navi-Download) japanischer Marken, also keine x-mal überschriebenen und selbst formatierten Sticks …

      LG
      トーマス (Tōmasu)
      :m0001:

      Seit 14.10.2016 voll zufrieden mit meinem Honda HR-V 1.6 i-DTEC (Executive, ruse black, Chrom-Paket, Originalfelge "Potis", 4 Jahre Garantie + Wartung) :rolleyes:
      "When all is said and done, it’s hard to beat a Honda!" ^^

    • Hatte ich auch, es war aber kein neuer sondern ein USB Stick der bisher funktionierte. Dachte mir dann, das der USB Stick defekt wäre, kaufte mir also einen neuen. Der ruckelte aber auch am Anfang. Der Honda Händler spielte eine neue Softwareversion auf seitdem ist alles gut.

      Honda HR-V Executive 1,6 i-DTEC in Alabaster Silver Metallic bestellt 11.2015 geliefert 03.2016

    • So, konnte das Geheimnis selbst lüften. Offensichtlich ist das connect damit überfordert mp3 abzuspielen und gleichzeitig "ein paar" Telefonbucheinträge zu syncronisieren. Sobald das Telefonbuch up to date ist, läuft alles ruckelfrei. Oder man verbietet dem System eben die Syncronisation - für mich das kleinere Übel. Muss dann wohl ein paar mehr Nummer auf Kurzwahl legen.

      2019er Executive Weiß Automatik