ACHTUNG - WARNUNG (Dellen im Blech)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ACHTUNG - WARNUNG (Dellen im Blech)

      Nach dem Neukauf stelle ich beim ersten Putzanfall auf den Dachholmen (nennt man das so?) keine Dellen
      BEIDSEITG fest. Oh ha, sind wohl bei der Übergabe übersehen worden ... ?!?
      NEIN, das Auto war bei der Übergabe i.O., jedenfalls ließ sich nichts Gegenteiliges feststellen.
      Au man, die Dellen ausdellen kostet wieder ne Menge Kohle, ein Schuldiger ließ sich nicht festmachen ... ;(

      ABER, wo kommen die Dellen her, wie sind die entstanden? In der Waschstraße war ich nicht, immer nur Handwäsche.
      Also die Dellen sind definitiv bei der Dachwäsche/Polieren entstanden. Zwei Leute kommen dabei in Frage, der Putzer
      im Autohaus (Handwäsche wurde bestätigt) und meinereiner :S

      Bei der "Dacharbeit" stützt man sich fast automatisch an den Dachrändern ab um nicht mit dem Körper an den Türen,
      Scheiben etc zu kommen und mit eventuellen Reißverschlüssen, Druckknöpfen oder der Gleichen rumzukratzen.
      Ich stand dabei auf einer kleinen Tritt um bequem bis an die Dachmitte zu gelangen. Ebenso gut konnte das auch dem
      Putzer im Autohaus passiert sein? Das Autohaus hat sich kulanter Weise an der Beseitigung der Dellen beteiligt, dafür :thumbsup:

      Leute, passt auf wenn ihr euer Dach reinigt, einwachst und poliert!! Das Blächel ist so erschreckent dünn, dass man schon
      mit dem Daumen ohne großen Kraftaufwand Dellen reinzauber kann :!:

      Mittlerweile sind die Dellen raus und bin wieder Glücklich :)


      DSC_0306.jpg DSC_0311.jpg

      ""

      Gruß, Andreas

      1.6 i-DTEC 2WD Elegance, White Orchid Pearl

    • Danke für die Warnung und gut, dass die Dellen wieder entfernt werden konnten.

      Ich habe meinen HR-V schon sehr oft per Hand gewaschen und auch den Lack wiederholt konserviert, bisher ist dadurch aber nie eine Delle entstanden. Ich benutze zur "Dacharbeit" allerdings auch keinen Tritt, so dass ich mich an den Dachrändern erst gar nicht abstützen kann und somit auch keine Dellen entstehen können.

      Bei einer Körpergröße von 178 cm und relativ langen Armen, komme ich aus dem Stand einige cm bis über die Dachmitte hinaus, ohne mich mit dem Körper anlehnen zu müssen.

      Gruß Markus

      :) Honda HR-V 1.6 i-DTEC, Elegance, White Orchid Pearl :) [Übergabe: 20.04.2016] - [Bestelldatum-Lager: 12.04.2016]
    • Ja heilig's blechle. :whistling: Das nennt man dann wohl Gewichtseinsparung durch hocheffizienten Materialeinsatz.

      Das erinnert mich ein wenig an unsere Erfahrungen mit dem Blech des alten Jazz. Wir hatten so einen Fahrradheckträger von Paulchen, den man an der Heckklappe befestigen kann. Klappte am Heck des Meriva wunderbar, das Blech der Heckklappe des Jazz erwies sich dafür jedoch als zu dünn. Es gab beim Festziehen der Schrauben laufend so stark nach, dass der Grundträger nie richtig fest saß. An den Stellen, wo wir es versucht hatten, blieben dauerhaft leichte Eindrücke im Blech zurück. Wir haben dann lieber die Vorderräder der Bikes ausgebaut und alles innen transportiert.

      Beim HR-V hat sich das Problem dank AHK erledigt. ^^

      Gruß
      Bompel

      Muße ist die Kunst, wirklich nichts zu tun, wenn man nichts tut. (Anton Schnack)


      Honda "Speedy" :P HR-V Executive 1.5 VTEC CVT, Morpho Blue, abnehmbare AHK
    • Marki04 schrieb:

      Dann ist es ja doch gut, das ich meine Exe nur in der Waschstraße wasche. Bisher keine Dellen im Dach und auch sonstwo.
      Na hoffentlich hinterlässt der nächste Besuch in der Waschstraße keinen "bleibenden Eindruck" im Blech, wenn die Bürsten mal etwas fester zupacken. 8o

      Gruß
      Bompel

      Muße ist die Kunst, wirklich nichts zu tun, wenn man nichts tut. (Anton Schnack)


      Honda "Speedy" :P HR-V Executive 1.5 VTEC CVT, Morpho Blue, abnehmbare AHK
    • Ich (172 cm) wasche auch von Hand und benutze eine 2-stufige Staffelei aus dem einzigen Grund, dass ich mich nicht an die Autoseite lege bzw. mit dem Oberkörper / Armen an die Dachkante drücke. Am Dach stütze ich mich also nicht ab, weil mir schon bei der ersten Handwäsche aufgefallen ist, dass das Dachblech extrem dünn ist bzw. bei etwas Druck sofort nachgibt. Bei der "no-rinse" Wäsche streichelt man das Blech ja ohnehin nur, so dass nichts passieren kann. Auf der Staffelei stehend mache ich allerdings eine Art "Katzenbuckel", was ziemlich anstrengend ist, um ja nirgends draufzudrücken. Aber was tut man nicht alles für das schönste Auto der Welt ... :rolleyes:

      LG
      トーマス (Tōmasu)
      :m0001:

      Seit 14.10.2016 voll zufrieden mit meinem Honda HR-V 1.6 i-DTEC (Executive, ruse black, Chrom-Paket, Originalfelge "Potis", 4 Jahre Garantie + Wartung) :rolleyes:
      "When all is said and done, it’s hard to beat a Honda!" ^^

    • Das ist nicht das erste Auto von Honda das ein so dünnes Blech hat.

      Mein CR-V 2011 neu gekauft hat es auch erwischt. Juni 2011 in den Hagel gekommen. Stand mit mehreren Autos nebeneinander und wen hat es nur getroffen, mich. :w0009: Keinen Opel, VW, Mercedes und Konsorten.

      Das Ergebnis war 360 Dellen.

      Mein Hondahändler hat es auch sehr schlimm erwischt. Deren Autos die draussen standen hatten auch viele Dellen. Dabei war der Hargel garnicht so groß ca. 1/2 Zentimeter.

      Gruß

      Tanja

      Executive Benziner modern steel CVT Bestellt am 15.01.2016, Geliefert am 05.09.2016 Anmeldung 07.09.2016 am 07.02.2018 verkauft.

      Seit 07.02.2018 Cascada 1,6 SIDI, 170 PS Innovation Automatik mit noch paar Extras, Platingrau


      spritmonitor.de/de/detailansicht/907195.html?share=1
    • Bei der heutigen Autowäsche habe ich mal mit den Fingern auf den in Beitrag 1 gezeigten eingedellten Bereich am Dachholm gedrückt. Zunächst ganz behutsam und schließlich mit etwas mehr Druck, natürlich mit größter Vorsicht.

      Ergebnis: Das Blech hat an dieser Stelle nicht nachgegeben.

      Meiner Ansicht nach muss man sich im Bereich des Dachholms schon regelrecht von oben mit dem Ellbogen aufstützen, um eine Delle in dem Blech zu hinterlassen.

      Ansonsten konnte ich bisher nicht feststellen, dass Honda im Vergleich zu den mir vertrauten Herstellern (Ford, VW) dünneres Blech verwendet.

      Gruß Markus

      :) Honda HR-V 1.6 i-DTEC, Elegance, White Orchid Pearl :) [Übergabe: 20.04.2016] - [Bestelldatum-Lager: 12.04.2016]
    • Webmark schrieb:

      Bei der heutigen Autowäsche habe ich mal mit den Fingern auf den in Beitrag 1 gezeigten eingedellten Bereich am Dachholm gedrückt. Zunächst ganz behutsam und schließlich mit etwas mehr Druck, natürlich mit größter Vorsicht.

      Ergebnis: Das Blech hat an dieser Stelle nicht nachgegeben.

      Meiner Ansicht nach muss man sich im Bereich des Dachholms schon regelrecht von oben mit dem Ellbogen aufstützen, um eine Delle in dem Blech zu hinterlassen.
      Oh, glaub mir, du benötigst nicht viel Kraft um an besagten Stellen
      eine Delle zu hinterlassen. Wir haben das bevor der Beuelndoktor kam
      ausgiebig getestet.

      Gruß, Andreas

      1.6 i-DTEC 2WD Elegance, White Orchid Pearl