Honda Connect – Android System (unerlaubt) ausreizen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Honda Connect – Android System (unerlaubt) ausreizen

      Honda Connect – Android System ausreizen

      Achtung: alles geschieht auf eigene Gefahr. Keine Garantie oder Haftung jeglicher Art!

      Getestet mit Honda HR-V, Modell Elegance ohne Navigation

      Vorwort zu Honda Connect: Hardware top, Software Flop. Honda nennt das System „Connect“. Vermutlich ein Scherz der Marketing-Abteilung.

      Honda EU verwendet ein altes Android 4.0.4. Das System „limited by Honda“ kann selbst einfachste Android-Basisfunktionalität nicht. Das Honda App Center ist Crap, total überflüssig.

      Inspiriert durch den xda-Thread habe ich nun diverse Apps installiert. Eine sehr gute Übersicht bekommt man auf der Webseite cmhonda.net/. Diese Seite wird von brasilianischen Honda-Fans betrieben. Alle dort gelisteten Apps funktionieren auf unserem Modell.


      Vorbereitung im Auto
      • Man geht nun in die Einstellungen - Android
      • Unter Sicherheit setzt man den Haken bei „Unbekannte Herkunft“
      Wie kommen nun die Apps ins Auto

      Wireless
      Entweder man parkt direkt im heimischen WLAN sofern möglich, oder man verbindet sich über ein Smartphone per Tethering (Traffic-Menge beachten). Das Auto muss geparkt sein (Bremse zu)! Hat das Auto nun Internet-Verbindung, öffnet man im Browser die cmhonda Seite und wählt die gewünschten Apps aus. Nun öffnet sich der Installationsdialog. Alles Weitere ist Android-typisch. Danach das Download-Verzeichnis kontrollieren und ev. Dateien löschen.

      USB
      Download der gewünschten App’s auf den PC. Z.B von apkpure.com/. Wichtig: Version beachten. App muss unter 4.0.4 lauffähig sein.
      Oder direkt von cmhonda.net/. Die Seite ist mit JavaScript geschützt. Einfach die gewünschte App anklicken. Nun sieht man erstmal „Zeichensalat“. Man klickt nun per rechter Maustaste in die Seite, wählt „Seite speichern unter…“. Fertig.

      Im System sind die Berechtigungen durch Whitelist’s geregelt:
      • Apps, welche installiert werden dürfen (1.)
      • Apps, welche während der Fahrt genutzt werden dürfen (2.)
      Um Apps zu installieren, müssen diese wie bei cmhonda umbenannt werden auf „HondaAppCenter_A1.apk“. Achtung: unter Windows die Dateiendung beachten (falsch: HondaAppCenter_A1.apk.apk).

      Nun die umbenannte App auf einen leeren USB-Stick kopieren. Idealerweise den linken USB-Port (Fahrerseite) verwenden. Im Hauptmenü unten rechts das Menüsymbol (6 Karos) wählen. App installieren. Nun öffnet sich der Installationsdialog. Alles Weitere ist Android-typisch.

      Kleine Hilfe: man will mehrere Apps nacheinander installieren. Auf den USB-Stick legt man nun die umbenannte App des ESFileExplorer. Zusätzlich erstellt man Ordner wie z.B. „Firefox“, „HondaPermission“ usw. In diese Ordner packt man die betreffende umbenannte App. Stick anstecken. Wie oben installieren. Nun öffnet man den Dateiexplorer und navigiert weiter in die jeweiligen Ordner. Hier App anklicken und installieren.


      Funktion der Apps im Auto (2.)
      Die Apps, welche während der Fahrt genutzt werden dürfen, sind durch eine Whitelist freigeschaltet. Um nun eigene Apps „freizuschalten“, benötigt man die App „Honda Permissions“. Mit dieser liest und bearbeitet man die beiden Listen. Für uns relevant sind nur die Process Controls. Hierfür benötigt man die Namen der Prozesse und Pakete und die Einstellungen.

      Die Namen für Process/Package: cmhonda.net/documentacao/Proce…e%20Packages/PACKAGES.txt

      Die Einstellungen: cmhonda.net/documentacao/Par%E2metros/Parametros.pdf

      Idealerweise nur die Prozesse für zusätzliche selbst installierte Apps bearbeiten. Vorsicht vor Änderungen an Systemprozessen!!
      In der aktuellen Version von Honda Permissions kann man auch Backups machen bzw. zurückspielen.


      Empfehlenswerte Apps:
      Honda Permissions – hiermit werden die Berechtigungen bearbeitet
      ES File Explorer – Dateimanager (z.B. Dateien von USB ins System kopieren, schicke Desktop-Bilder usw.)
      Magic Earth – Offline Navigation mit Karten von OSM
      Waze – Online Navigation
      Torque – OBD App

      Aktualisierung von Apps:
      Einfach die neue Version drüber installieren. Einstellungen bleiben erhalten.

      Tipps rund um Honda Connect Android
      Wenn mal etwas hängen bleibt, hilft meist ein einfacher Reset. So lange auf dem Power Button bleiben, bis das Display dunkel wird. Danach startet das System neu.
      System komplett zurücksetzen: „Einstellungen – Android – Sichern und zurücksetzen – Auf Werkzustand zurücksetzen“

      Grundsätzlich: man sollte eventuell das System vorher auf Aktualität überprüfen und auf einem frischen System aufbauen.

      Überprüfung des aktuellen Systems:
      • Zündung einschalten.
      • "Menu - Beleuchtung - Power" für ca. 3-5 sec gedrückt halten.
      • Nun erscheint das Servicemenü. Hier wählt man die untere Option (Detail Informationen).
      • Dort unter Version nachschauen
      2 Angaben sind relevant: Main soft und Build.
      Aktuelle Versionen (Stand Mai 2016) sind folgende

      Main soft: 30.00.CF oder 31.00.CF
      Build: 0C.091.01.0021 oder 0C.091.01.1123


      Links:
      cmhonda.net/
      forum.xda-developers.com/gener…connect-android-t3179549/

      @admin, Moderatoren:
      kann man diesen Beitrag ev. oben festpinnen? Dann gibts nicht soviele Nachfragen zum Thema.
      ""

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Manfred62 () aus folgendem Grund: Korrektur

    • @Manfred62 Ich fänd's gut, wenn Du Deine Erkenntnisse mal Honda Deutschland mitteilen würdest. Dabei könntest Du sie bei der Ehre packen, indem Du deren Firmenphilosophie zitierst:

      °Ein Ingenieur, der durch gute Produkte einen Beitrag für die Welt leistet, ist eine Person mit Integrität." Firmengründer Soichiro Honda

      Wir haben nur eine Zukunft, und diese wird aus unseren Träumen gemacht, wenn wir den Mut haben, mit Konventionen zu brechen.“ Firmengründer Soichiro Honda


      Kann eigentlich nach der Philosophie des Firmengründers nicht in deren Interesse sein, ein derart "veraltetes" Connect anzubieten (das ist weder integer, noch hat Honda den Mut, mit Konventionen zu brechen); vielleicht vertrauen sie darauf, dass es kaum einer bemerkt? Soichiro Honda müsste eigentlich über so etwas im Grab rotieren ...

      Wäre interessant, was Honda antwortet ...

      LG
      トーマス (Tōmasu)
      :m0001:

      Seit 14.10.2016 voll zufrieden mit meinem Honda HR-V 1.6 i-DTEC (Executive, ruse black, Chrom-Paket, Originalfelge "Potis", 4 Jahre Garantie + Wartung) :rolleyes:
      "When all is said and done, it’s hard to beat a Honda!" ^^

    • Ich kenne mich in diesem Bereich nicht aus, aber könnte es nicht sein, dass Honda das veraltete Android 4.0.4 verwendet hat, weil es stabil läuft und es eigentlich nicht vorgesehen ist, zusätzliche Apps zu installieren?

      Gruß Markus

      :) Honda HR-V 1.6 i-DTEC, Elegance, White Orchid Pearl :) [Übergabe: 20.04.2016] - [Bestelldatum-Lager: 12.04.2016]
    • Soweit ich das noch im Kopf habe... (ohne Gewähr)

      Die EU Versionen haben Hardware von Fujitsu und verwenden Android 4.0.4.
      Die US Versionen haben Hardware von Mitsubishi und verwenden Android 4.2.2.
      Der Chipsatz ist ein Tegra von Nvidia (sehr potent!).
      Die US Version haben die Leute bei xda noch nicht gelöst. Die meisten der Cracks bei xda stammen aus Europa.

      @SHIGERU: Honda mitteilen? Hmm, besser nicht. Sonst versuchen die nur, das System zu verschlimmbessern (Abwehrreflex). Bei Honda bekommt man eh nur eine Eingangsbestätigung der E-Mail. Der Rest interessiert sie dann nicht mehr (eigene Erfahrung mit Reklamation).

      @Webmark: 4.0.4 hat etwas niedrigere Hardware-Vorausetzungen und weniger Möglichkeiten/Features. Für Honda reicht dies vermutlich aus. Stabil laufen alle Versionen. Installationen sind bestimmt nicht vorgesehen, wegen fehlendem KnowHow, finanz. Interessen, kein Mut zu Innovationen, Sicherheitsbedenken? Egal, es ist Android. D.h. man kann, wenn man will.

      @admin: danke

    • Guten Abend,

      ich bin glücklicherweise auf Euch gestoßen, hab natürlich gleich alles entsprechend der Anleitung gemacht und trotzdem "nicht installiert" als ergebniss.

      - hab Apps fremder Herkunft angehakt
      - system ist aktuell
      - hab am pc runter geladen und versucht zu installieren, negativ
      - hab dem auto internetzugang gegeben und dort direkt von Brasilien geladen und installiert, negativ

      wo liegt "mein" fehler?

      Hat das sonst noch jemand?

      Danke fürs lesen
      Matthias

    • reeneex schrieb:

      - ....., negativ
      was heisst negativ? Wird die App im Installationsdialog erkannt und ist nach drauf tippen der "Installieren" Button aktiv?
      Falls nicht: korrekt umbenannt? Leerer USB-Stick nur mit App, usw. (wie oben beschrieben)?

      Falls ja: hast du mal intern ein Update gemacht, z.B. das HondaAppCenter oder Aha-App?
      Lösung: Factory Reset (in den System-Einstellungen von Android).

      Dann zuerst HondaPermission installieren. Danach alles andere.
    • Die Apps waren alle richtig benannt
      Installation ist gestartet und hat dann mit einem "X" geendet. Also negativ.

      Updates standen keine an, schau ich noch mal. Die Aha-App hatte ich deinstalliert, brauch ich nicht.

      Honda Permission? Dachte danach zum bearbeiten. Werd aber noch mal als erstes installieren. Wo finde ich die APK dafür? Ist im Post oben nicht verlinkt.

      Danke für´s lesen und helfen.

    • Xabbu schrieb:

      kannst duvielleicht mal ein kurzes Bild machen von den Tasten für den Aufruf des Servicemenüs, irgendwas drücke ich falsch und es rebootet nur
      In dieser Reihenfolge Tasten (siehe Bild) drücken: Menü - Beleuchtung - Power

      servicemenu.jpg