Serviceintervall / Motorölempfehlung grösste Verarsche (?)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich darf an das Thema dieses Threads (Motoröl) erinnern. Zur FSE haben wir einen eigenen Thread. Bitte setzt Eure FSE-Konversation ggf. dort fort … Danke!

      ""

      LG
      トーマス (Tōmasu)
      :m0001:

      Seit 14.10.2016 voll zufrieden mit meinem Honda HR-V 1.6 i-DTEC (Executive, ruse black, Chrom-Paket, Originalfelge "Potis", 4 Jahre Garantie + Wartung) :rolleyes:
      "When all is said and done, it’s hard to beat a Honda!" ^^

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SHIGERU ()

    • Die Motoröle sind heute streng kontrolliert, ich denke da macht der Hersteller für den Kunden kaum ein Unterschied. Der Motorenöl-Preis ist :m0024::m0031: , aber irgend wo muss die Werkstatt ja auch Geld verdienen. Klar kann man dem Händler die Pistole auf die Brust setzen, nur da der FHH irgendwie immer am längeren Hebel sitzt, wenn mal was am HRV ist , sollte man sich das zweimal Überlegen. Und wie geschrieben, wenn die Händler nicht mehr genügend Verdienen schließt er irgendwann also frag ich mich ist es das Wert 20€ am Öl zu sparen. ich für mich sage Nein. Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden. Bei AuDi Skoda und VW hatte ich immer Longlive-Öl musste aber auch nur alle 40000 Km gewechselt werden. dafür kostet der Kundendienst nie unter 600€ , also geht es uns doch gut bei Honda.

      VG Dee :m0043:

      Zitat Franz Kafka :

      „Ein erstes Zeichen beginnender Erkenntnis, ist der Wunsch zu sterben.“

      HR-V 1,5i-VTEC Executive, Crystal Black Pearl , CVT, Conti AllSeason
    • All die Fehler und Probleme kenne ich auch. HONDA ist in Asien eine sogenannte PREMIUM-Marke... da kann man sich beim Mexiko-Honda nur wundern. HONDA sollte sich für diese Produktionsstätte schämen. Billig produzieren - teuer in Europa verkaufen... so oder so ähnlich sehe ich das. Die einst weltweit gute HONDA-Reputation wird so zerstört.
      Bisher hatte ich zwei Honda-Jazz auf dem Hof und Null-Probleme/nur Freude damit. Der Honda-HR-V aus Mexiko aber nervt an zu vielen Stellen. Deshalb werde ich mich endlich davon trennen.

    • @SirDee naja, wie gesagt der Intervall liegt ja beim HRV bei 10000km, 40000er gehört ja zusätzlich das CVT Getriebe gespühlt lt. Benutzerhandbuch und Getriebeöl gewechselt.
      Das Öl beim HH kommt auf 37€ excl. 20 Mwst der Liter. Wenn ich eben das Service AB lt. Handbuch rechne,welches in Wien 350,-€ kostet,binnich aber mit den 600,-€ bei 40000km besser dran.
      Wie gesagt, wir hatten bisher Frv,Jazz,Stream,Shuttle und 3 Civic's, nur Wartungs und Reklamationsmässig ist der HRV leider mit der Mexicosache eher schlecht ausgefallen. Auch dieses leichte ruckeln beim leichten Beschleunigen vom Getriebe aus,ist einwenig nervend,wird aber als normal bezeichnet.
      Sonst sind wir ja sehr zufrieden, vom Verbrauch bis hin zum Lasten führen, für das Auto spitze. Aber ich bin neugierig was mir morgen die Reklamationsabteilung sagt.
    • Das der HRV im Verhältnis zu den alten Honda wir hatten auch Jazzes und Insight, eine ganze Stufe in der Qualität schlechter ist lässt sich nicht weg diskutieren, das seh ich genau so. das ist einfach so, leider. Naja und wegen der Garantiesachen das Nervt eben nur noch. Ich war am Freitag meinen Abholen nach dem zweiten KD die Nockenwellensteller sind ok, der sich selbst verstellenden Spiegel auf der Beifahrerseite verstellte sich einen Tag nach der Garantiereparatur schon wieder und ist nun wieder unbrauchbar weil man in den Himmel schaut, sowas darf einfach nicht sein. <X Ich könnte das Ko.... im Strahl. Das mit dem KD-Prei mein erster KD hat nur 164€ gekostet also ist Honda da schon noch günstiger. Allerdings hab ich beim Jazz und beim Insight nie mehr wie 240€ egal für welchen KD bis zu den 100.000ern bezahlt, auch da fürchte ich ist ein unschöner Trend zu erkennen.


      VG Dee :m0043:

      Zitat Franz Kafka :

      „Ein erstes Zeichen beginnender Erkenntnis, ist der Wunsch zu sterben.“

      HR-V 1,5i-VTEC Executive, Crystal Black Pearl , CVT, Conti AllSeason
    • Nochmal zum Thema Serviceintervallanzeige:

      Auch wenn die bei vorübergehend deutlich höherer Fahrleistung sich plötzlich schnell verringernde Restzeit bis zur nächsten Wartung auf den ersten Blick verwirrend oder sogar unsinnig erscheinen mag, macht das ganze offensichtlich schon Sinn.

      Beispiel: Ursprünglich wäre unsere nächste Inspektion (A) laut Anzeige seit Anfang 2019 fortwährend im Oktober fällig gewesen. Als wir im Frühsommer innerhalb von 3,5 Wochen Urlaub gut 6.000 km runtergespult haben, waren es Mitte Juni auf einmal nur noch 21 Tage bis zur Wartung A+B. 8o

      Seither wiederum (bis heute) ist es bei den 21 Tagen Restlaufzeit geblieben. Etwas nervig zwar, weil unser HR-V nun bereits seit 10 Wochen bei jedem Start akustisch und optisch auf die "bald fällige Wartung" in 21 Tagen hinweist. Und vermutlich bleibt das noch ein Weilchen so und letztlich wird die Inspektion doch wieder im Oktober fällig sein (ich werde dann sowieso extra berichten, wenn die ersten 3 Jahre und der erste TÜV absolviert sind).

      Die Intervallanzeige passt sich halt der Fahrleistung (ob konstant oder mit starken Schwankungen) an und schätzt entsprechend, wann die nächste Wartung erforderlich sein wird. Keine Ahnung, ob das bei anderen Herstellern smarter funktioniert, aber ich finde das im Ergebnis besser, als die früher weit verbreiteten, starren Wartungsintervalle (z.B. jährlich oder alle 15.000 km, je nach dem, was früher eintritt).

      Gruß
      Bompel

      Muße ist die Kunst, wirklich nichts zu tun, wenn man nichts tut. (Anton Schnack)


      Honda "Speedy" :P HR-V Executive 1.5 VTEC CVT, Morpho Blue, abnehmbare AHK
    • @Bompel naja, dass mit der eigenart errechneten Serviceintervallanzeige und dem überteuerten Öl beim Service ist ja der herkömmliche Grund und auch die Spitze des Eisberges gewesen.
      Auch mein Gedankengang, dass man nicht unbedingt 0W20 Öl verwenden muss, sondern ein 0W30 ausreichend sein müsste.
      Dazu kommen ja auch die Vorkommnisse,die im Laufe der Zeit (15 Monate) passiert sind, dass häuft sich und man ärgert sich darüber.
      Wie eben die Spaltmasse, die dir den Lack zerkratzen und dann heisst es " Naja, dsss hätten Sie uns melden müssen, jetzt können Sie die Durchrostung nicht mehr reklamieren"-wenn man nicht selber genauer hinsieht, oder die FSE, dass komische Geruckele beim leichten Gasgeben (ist scheinbar normal beim CVT Getriebe heisst es), das Lüftungsgitter (welches scheinbar selbstständig wird), die automatische Fernlichtfunktion,die mit dem Gegenverkehr selbstständige Lichtspiele tätigt (kenne es von Mercedes und Bmw-Premiummarken ist klar-anders). Nur ich will nicht die Testperson sein,die für den Autohersteller ein Auto optimiert,ich muss auch hart dafür arbeiten um es zu bezahlen und ich glaube uns schenkt allen niemand was.
    • Hallo meine Lieben!

      Am 27.8. hätte ich den Rückruf bekommen sollen!
      Wie erwartet-nichts bis heute den 31.8.

      Dafür hat der Servicezähler weiter sein eigenes Leben.
      Wien-Pozarevac (Serbien) gingen 40 Tage verloren, am nächsten Tag 90 km dann nochmal 10.
      Vorletzte Woche retour, sprich selbe Strecke, 30 Tage am Zähler, bei der Ankunft 24 Tage.
      Heute in der Früh 14 Tage- 96km,davon 53km Stadtautobahn und Patsch- jetzt sinds 12 Tage.
      Zudem dürfte die Stoßstange oder der Scheinwerfer ein Eigenleben haben und wie gesagt, das Lüftungsgitter hebt sich auch immer wieder.
      Demnach werde ich es diese Woche vom Anwalt prüfen lassen, ob das ganze Konsumentengerecht ist und eine Rücknahme des Fahrzeuges fordern.

    • Ellocovienna schrieb:

      @Bombel:



      PS: Wer von euch nimmt sein eigenes Öl mit, welches der Spezifikation entspricht? Da ich hier eher auf das 0W30 dendiere,anstelle des 0w20, dass mir der Hondapartner einfüllen will.

      Danke Lg aus Wien!
      Ich habe nach vorheriger Absprache bei der 2. und 3. Inspektion das Öl Total 0W20 Quartz selbst mitgebracht, nachdem Ich bei der 1. Inspektion für 3,6 Liter 97,75 Euro (brutto) bezahlen musste, Literpreis 27,15 €.
      Das selbe Öl habe ich jetzt im Teilehandel für 9,50 € / l gekauft. Bei der 2. Insp. gab es kein Problem, bei der 3. Insp. musste ich jetzt 40 € Altöl-Entsorgungskosten bezahlen. Finde ich reichlich übertrieben.

      Nun ist die Garantie abgelaufen und ich werde nach einer adäquaten Alternative bei der 4. Inspektion suchen.
      Das Auto meiner Frau wird seit etlichen Jahren in einer sehr zuverlässig und professionell arbeitenden freien Werkstatt gewartet, die die Inspektionen nach Herstellervorschrift ausführt und auch im Serviceheft bescheinigt.
      Der KFZ Meister ist froh, wenn man das Öl mitbringt, weil er wegen der Vielzahl von Marken- und Typenspezifischen Ölen gar nicht alles auf Vorrat halten will.

      Life is for living :thumbup:
      HR-V 1,5 Executive - CVT, Morpho Blue, bestellt 28. 11. 2015, Liefertermin 15. 07. 2016
      Geburtsland: Mexico

    • Dietrich schrieb:

      bei der 3. Insp. musste ich jetzt 40 € Altöl-Entsorgungskosten bezahlen
      Das ist ja der Hammer. In München zahlt man im Wertstoffhoff etwa 3 € für den Liter Altöl zur Entsorgung, also max. 15 € pro Ölwechsel. Da hat Dein Händler aber kräftig aufgeschlagen … Sollte man sich direkt das Altöl geben lassen und selber am Wertstoffhoff abgeben ...

      LG
      トーマス (Tōmasu)
      :m0001:

      Seit 14.10.2016 voll zufrieden mit meinem Honda HR-V 1.6 i-DTEC (Executive, ruse black, Chrom-Paket, Originalfelge "Potis", 4 Jahre Garantie + Wartung) :rolleyes:
      "When all is said and done, it’s hard to beat a Honda!" ^^

    • Guten Morgen,

      ich habe hier nun einmal aufgeräumt.
      Die ausgelagerten Beiträge findet ihr hier: ausgelagert

      Bitte versucht nun beim Thema zu bleiben!

      Vielen Dank

      VG,
      Cat

      ================================================================================================

      HONDA HRV 1,5 Elegance Schwarz mit Navi
      Chrompaket
      Rote R Embleme
      Scheiben abgedunkelt
      DBV Mauritius Felgen in 18" mit Vredestein Quatrac 5 Ganzjahresreifen
      Heck gecleant

      8)

    • Also liebe HR-V Community.

      So wie es aussieht,hat Honda bei uns verkackt, da man mit diversen Auskünften definitv keine Premiummarke ist und das dank der Verarbeitung des HR-V und der Idee, dass die Motorsteuerung meint,man müsse alle 6 Monate bzw. 10.000km zum Service.
      Eine richtige Erklärung seitens Honda Österreich weshalb bei 700km der Zähler 40 frisst,aber bei der selben Strecke retour nur 6 gab es auch nicht,ausser "das Fahrzeug stellt sich den Bedingungen und Fahreigenschaften eine"?????
      Gleiche Bedingungen-gleiche Strecke-etwa selbe Geschwindigkeit- also welche Veränderungen?
      Man solle beim Service dazu sagen,ob die Software in der Motorsteuerung aktuell ist.
      Sorry,gehört das nicht zur Standartprüfung den PC anzuschliessen wenn am Wartungsplan B stand.
      Auf die Frage welche alternativen Öle man kaufen kann kam nur ein "naja,es wird das 0W20 laut Handbuch vorgeschrieben,da man sonst die Garantie verlieren könnte"-Echt jetzt, ein anderes 0W20 oder 0W30 könnte mir den Motor zerstören und ich hätte dann keine Garantie??
      Dazu meinte man,vielleicht sei mir jemand angefahren und deswegen passen die Spaltmasse nicht! Ja,diverse Insekten,aber sonst ist das Auto ohne Kratzer!!! Und das nach 15 Monaten,weil wir da sowas von darauf aufpassen.

      Nachdem wir Jahrelang Hondas hatten,werden wir mal Toyota aufsuchen oder gar einen der Koreaner, denn bei solchen Aussagen helfen die 3 plus 5 Jahre Garantie nicht,wenn man alle paar Monate wegen Blödsinn sein Auto in die Werkstatt stellen muss.

      Alles Liebe aus Wien!!

    • @Ellocovienna:
      Wie Du meinen diversen Beiträgen vielleicht entnehmen kannst, bin ich mit der "Qualität" des HR-V ebenfalls äußerst unzufriedenen.

      Aber bezüglich der Serviceintervall-Anzeige kann ich Dir nur raten, ganz gechillt zu bleiben.
      Ich hatte diese auch eine Zeitlang skeptisch im Auge und habe mittlerweile festgestellt, dass die Berechnung der Rest-Tage nach einer Inspektion anfangs wild rauf und runter springt (vor allem bei unterschiedlichen Tages-Fahrstrecken) und sich mit der Zeit danm doch langsam einpendelt.

      Mein Tip: Die Anzeige mit den Tagen gar nicht erst aufrufen, sich nicht verrückt machen lassen und erst reagieren, wenn die Aufforderung im Display erscheint.

      Fakt ist: Die eigentliche Inspektions-Aufforderung erfolgt kurz vor erreichen von 20.000 km oder einem Jahr - je nachdem, was zuerst eintritt. (Auch wer im Jahr nur 3.000km fährt, muss dadurch halt alle 3.000km zur Inspektion und wer 100.000 km fährt eben 5 mal im Jahr)
    • Nachdem ich nun gefragt habe,welches Öl ich verwenden darf,damit ich keinen Nachteil bezüglich der Garantie habe,bekam ich folgende Antwort:

      Herzlichen Dank für Ihre Anfrage.
      Werkseitig verwenden wir das Honda Motoren Öl Typ 2,0 Viskosität 0W20 ACEA Norm: C2/C3 - dieses wird von Honda empfohlen!
      Sie können natürlich auch jedes andere Motorenöl, das diesen Spezifikationen entspricht verwenden.

      So, wenn ich aber in der Betriebsanleitung schauen, steht wiederum Honda #1.0 0W20 Acea A3/B3,A5/B5.
      Jetzt wirds lächerlich,wenn selbst der Kundendienst es nicht weiss.
      Sucht man im Internet,kommen nur Öle mit der US Freigabe Api Sn bzw Ilsac GF 5.
      Ich nehme an,kaufe ich jetzt eines davon (zw. 8 und 19€ der Liter) erzählt man mir wahrscheinlich,ich hätte das falsche Öl verwendet und daher ist der Motor defekt.
      Wie gesagt,alle 10000km zum Service,ein Öl um 37€ kaufen sollen-laut einem Mitarbeiter werden H-Partner als Grossabnehmer mit 3€/L. beliefert- sorry,dafür habe ich kein Verständnis.
      Ich warte nun, ob ich von Honda für diese Api bzw. Ilsac Spezifikationen eine Freigabe erhalte, passiert das nicht, gäbe ich es definitiv dem Anwalt weiter, da man so den Kunden/Konsumenten nötigt teures Öl zu kaufen um eventuelle Garantieansprüche stellen zu können.
      Und es wird sicher keine Empfehlung für Honda meinerseits mehr geben.
      Bin sogar am überlegen die Vorgangsweisen und schlechte Qualität an die österr. Autoclubs weiter zu geben, denn wir sind nicht die Tester für die Hersteller.

      1. Über das motoröl gibt es hier unzählige threads. Einfach ein Öl nehmen was acea c2 c3 hat und fertig. Und wir nutzen 5w30 Öl und es funktioniert Einwand frei. Das 0w20 ist dafür da weniger Reibung zu verursachen und dadurch sprit zu sparen. Hat aber dafür andere Nachteile die man bei Google schnell finden kann. Bitte auch nicht noch eine Diskussion hier los treten gibt es schon mehr als genug einfach alte Beiträge suchen. Wer noch mehr darüber wissen will auf hondapower. De gibs genug auch darüber.
      Gruß swen
      HR-V 1,6i-DTEC Executive White Orchid Pearl
      AHK, Aero-Paket,Illumination-/Beleuchtungs Paket 2, 5 Jahre Garantie EZ:09/08/17