Verschleiß-"Anzeige" der Bremsen

  • Heute hatte ich einen Werkstatt-Termin wegen Wechsel der vorderen Bremsbeläge bei ca 47000 km.


    Nichts Besonderes... aber ich schreibe hier trotzdem, weil ich folgendes erstaunlich finde:
    Der HR-V hat KEINE heutzutage übliche Verschleiß-Anzeige mittels Sensoren und Kontroll-Leuchte!


    Sondern Honda verbaut hier in den Belägen sogenannte "Quietschbleche", welche beim Erreichen einer bestimmten Bremsbelag-Dicke auf die Bremsscheibe treffen und dadurch ein lautes Schleifgetäusch ("Quietschen") verursachen.


    Ich kenne bzw kannte so etwas gar nicht. Ich hatte mich nur gewundert, dass die jeweils äußeren Beläge schon recht weit heruntergefahren waren und noch keine Warnlampe leuchtete.
    Dadurch hatte ich die Befürchtung, die Beläge seien womöglich ungleichmäßig abgefahren. (die inneren konnte ich nicht so richtig sehen)


    Meine Befürchtung war grundlos; innen und außen waren noch ca 2 mm Reibbelag vorhanden. Aber da ich sowieso schon in der Werkstatt war, habe ich die vorderen Beläge gleich wechseln lassen.


    Also: Wenn bei Euch ursprünglich ruhige Bremsen plötzlich anfangen zu quitschen , könnte das auch "nur" die Verschleiß-"Anzeige" sein.

    ""
  • Wie, jetzt schon wechseln müssen? Nun ja, wer bremst verliert. ;)


    Aber mit den Rest der noch vorhanden war hättest die 60er auch noch geschafft.


    Für alles blinkt oder piept es, nur für die Bremsen quietscht es, hohe Kunst der Technik. :D

    Gruß Dieter




    HRV EXE Autom. Asphaltgrau, AHK abnehmbar, Allwetterreifen

    Jeder ist zu etwas nützlich und sei es als schlechtes Beispiel
    :D

  • ...über 70.000 KM immer noch mit den „Ersten“. Letzte Inspektion Ende Februar 2019 ohne Befund. Wenn es nach dem Quietschen geht, wären Sie bei Auslieferung schon runter gewesen. :m0027:

  • ...


    Aber mit den Rest der noch vorhanden war hättest die 60er auch noch geschafft.

    Nein.


    Laut Werkstatt-Meister wären sie bei der nächsten Inspektion in 2 Monaten (bzw weiteren ca 2000 km) "reif" gewesen.
    Aber da ich das Auto sowieso nur noch 14 Monate bzw ca 12 TKm fahren muss, lohnt sich ein Aufschieben nicht. Ein weiterer Satz wird in der Zeit ja nicht mehr fällig werden.

  • Aber mit den Rest der noch vorhanden war hättest die 60er auch noch geschafft.

    Aktuell 62.000 km. Laut HH alles bestens; keine neuen Bremsbeläge notwendig.

    LG
    トーマス (Tōmasu)
    :m0001:


    Seit 14.10.2016 voll zufrieden mit meinem Honda HR-V 1.6 i-DTEC (Executive, ruse black, Chrom-Paket, Originalfelge "Potis", 4 Jahre Garantie + Wartung) :rolleyes:
    "When all is said and done, it’s hard to beat a Honda!" ^^

  • bei mir waren die vorderen Belege schon bei 40.000 km runter.


    In Kurven hat dann das Display mir angezeigt, dass die Bremsen abgefahren sind bzw. Bremaflüssigkeit niedrig ist.
    Dies ist dann die Anzeige, dass die Belege erneuert werden müssen.

  • Moin Blueskin
    Hatte ich beim 2006er Civic auch. Hört sich furchtbar an,ist aber wirkungsvoll. Spätestens dann wird auch der tumbeste Fahrer denken: Hey da stimmt was nicht. War beim Civic so um die 65.000km der Fall.
    Gruß
    Michael

  • Also unter 50000 km finde ich arg wenig für Bremsbeläge, egal ob Kontrolleuchte oder nicht.


    VG Dee :m0043:

    Zitat Franz Kafka :


    „Muss eine Aussage durch eine Verordnung oder Zwang durchgesetzt werden, kann man getrost davon ausgehen , das Sie im Kern zutiefst falsch ist. “


    HR-V 1,5i-VTEC Executive, Crystal Black Pearl , CVT, Kleber Quadraxler 2

  • Hatte gestern meinen HR-V beim Reifenwechsel. Auf der Rechnung war als "offener Befund" der Hinweis zu lesen:

    "Bremsen hinten Tragbild schlecht" und "Bremsen vorne 30%"


    Habe dann beim Werkstattleiter nachgefragt. Mit "Tragbild schlecht" ist einfach nur gemeint, dass die Bremsen deutlich Rost angesetzt haben. Unmittelbares Ergebnis einer vorausschauenden (= bremsarmen) Fahrweise. Ich solle ein paar mal "sehr kräftig" bremsen, damit sich der Rost abschleift.


    "Bremsen vorne 30%" beschreibt den verbliebenen Anteil (Dicke) der Bremsbeläge. Laut Werkstattleiter besteht damit noch eine Restfahrleistung von 5000-10000 km, je nach Fahrweise. Nachdem ich bislang gut 79.000 km mit den ersten Belägen gefahren bin und (siehe "Tragbild schlecht") zu einer bremsenschonenden Fahrweise neige, könnte ich wohl noch weitere 10.000 km damit fahren. Ich habe mich aber angesichts unserer Bergstrecken hier entschlossen, kein Risiko einzugehen und die vorderen Bremsbeläge austauschen zu lassen (Termin in 2 Wochen). Ich denke, 80.000 km ist ein respektables Ergebnis, oder?

    LG
    トーマス (Tōmasu)
    :m0001:


    Seit 14.10.2016 voll zufrieden mit meinem Honda HR-V 1.6 i-DTEC (Executive, ruse black, Chrom-Paket, Originalfelge "Potis", 4 Jahre Garantie + Wartung) :rolleyes:
    "When all is said and done, it’s hard to beat a Honda!" ^^

  • ... mal sehen was das kostet.. :/

    Ich werde berichten ...

    LG
    トーマス (Tōmasu)
    :m0001:


    Seit 14.10.2016 voll zufrieden mit meinem Honda HR-V 1.6 i-DTEC (Executive, ruse black, Chrom-Paket, Originalfelge "Potis", 4 Jahre Garantie + Wartung) :rolleyes:
    "When all is said and done, it’s hard to beat a Honda!" ^^

  • Habe Gestern neue Ganzjahresreifen aufgezogen, diesmal einen Kleber Quadraxler2 mal sehen wie die sind. Wir haben knapp 40000km runter und es wurde von der Werkstatt die die Reifen montiert hat meine Bremsbeläge vorne hätte noch 20%, also das ist echt kein rühmlicher Wert.


    VG bleibt gesund


    gez. Dee

    Zitat Franz Kafka :


    „Muss eine Aussage durch eine Verordnung oder Zwang durchgesetzt werden, kann man getrost davon ausgehen , das Sie im Kern zutiefst falsch ist. “


    HR-V 1,5i-VTEC Executive, Crystal Black Pearl , CVT, Kleber Quadraxler 2