Beiträge von executiveHRV

    Hallo,
    ich hatte auch ein klappern / poltern am linken Federbein, war bei zwei HH in der Nähe, nix gefunden. Fuhr dann zu "meinem" HH 90 Km nach Rosenheim... und siehe da Fehler gefunden: Im Stützlager (Domlager) vom Federbein war eine Distanzscheibe (Pfennigartikel) gebrochen und wanderte haltlos im Lager rum. Da war dann mittlerweile auch das Domlager hin. War das bei dir draußen oder haben die nur das Federbein aus- und eingebaut?
    Wird auf Garantie oder Kulanz von Honda gezahlt, wenn alle KD gemacht wurden. Sonst ca. 280 € mit einbauen.
    Ansonsten nix am Auto, 50.000 Km nur Tanken ( 5-7 Ltr./100) und Ölwechsel alle 10.000 Km mit Filter. Der Rest beim HH, letzter KD mit Bremsflüssigkeit und Rostcheck 130€.
    Kann ich nicht meckern.
    MfG executiveHRV

    Hallo gehts noch, ´bitte keine Märchen verbreiten, die Kupplung ist auf der Schwungscheibe verschraubt und übt keinen Druck auf die Kurbelwelle aus. So ein Kupplungsmodell hat auch in Österreich wohl noch jede ältere Fahrschule zum anschauen. und eine Kurbelwelle hat Radiallager und keine Axiallager usw. usw.
    Eine Kupplung verschleißt vorzeitig, wenn der Fahrer(in) seinen Fuß nach dem schalten nicht vom Pedal nimmt und dadurch das erforderliche Spiel Ausrücklager zur Druckplatte ausschließt. Das Ausrücklager läuft dann immer mit (vorzeitiger Verschleiß) und führt bei schweren "Schuhen" zu einem leichten betätigen der Kupplung und vorzeitigem Verschleiß der Kupplungsscheibe. Dann ist bei 140tausend halt eine neue fällig. Bei uns laufen Fahrschulfahrzeuge mit mehr als 300000 Km mit erster Kupplung und ohne Lagerschäden im Motor. Und die Kupplung wird immer beim Anlassen getreten, zumal auch im Winter dann der Anlasser nur den Motor und nicht noch den weiteren Antrieb im Getriebe mit ebenfalls kaltem Öl mitbewegen muss.


    Beste Grüße :P

    Ich verwende gar keine Bürste ich nehme den Power-Reiniger von Hofer... einsprühen...kurz wirken lassen und mit dem
    HD-Reiniger abwaschen sieht aus wie neu


    Gruß Albert

    ...nehme ich auch, gibt´s nicht beim Aldi, nur beim Hofer. Schön wenn man an der Grenze wohnt, billiger tanken, günstige Reiniger.....beim Globus gibt´s einen günstigen Kunststoffreiniger in der roten Flasche (glaube Eigenmarke), top bei der Innenraumreinigung und unter 2 Euronen. :m0011:

    Um Verletzungen vorzubeugen, kann man sich ja eine kleine Schlaufe an der Unterseite der Abdeckung anschrauben oder mit Klettverschluss anbringen. Dann durch die kleine Öffnung nach außen ziehen. Und schon braucht man keinen Notarzt mehr :D zumal ja gleich einer der Verbandkästen unter der Ablage liegt... :saint:

    Fragt sich, was die bessere Bewertung ist, Hrv Fahrer (Leser) die freiwillig einer Zeitung antworten ( und dann wohl lieber Negativ schreiben würden = nicht passiert) oder die einzelne Meinung eines Testers, der eher Gefahr läuft, seine subjektiv einseitige Meinung wiederzugeben. Wer zahlt die Anzeigen im Blatt, wie freundlich war Honda zum Tester... sieht man vielleicht auch daran, daß bei uns auch jede Woche mind. ein Test von Honda zu lesen ist, der natürlich immer voll des Lobes ....Achtung Ironie. Trotzdem ein tolles Auto, auch nach 4000 Km :thumbup:

    Wenn du durchwechselst, kann dir dein HH gleich 4 neue verkaufen.
    Willst du dir nur immer zwei kaufen, wegen der portemonären Belastung, dann lässt du die Reifen da wo sie sind.
    Sind die forderen R. dann an der Verschleißgrenze (Winter z.B. 4mm), dann kannst du immer noch wechseln.
    Zwei neue R. auf die Felgen und nach hinten. jetzt die hinteren nach vorne, sind jetzt vom alter her schon etwas härter und halten daher auch etwas länger. Und so immer fort. Insgesamt solltest du soviel Km fahren, dass die Reifen nicht älter als 5-6 Jahre sind, weil sie sonst im Winter keinen Grip mehr haben. Wichtig ist seitenweise zu wechseln, nicht wie früher über kreuz. Heutige R. sind meist laufrichtungsgebunden.
    Viel Spaß beim Kilometerreißen :m0027:

    Wir hatten den FRV Executive 2 Ltr. 150 PS 10 Jahre, außer tanken nix.
    170000 Km,
    Ölwechsel alle 15000, ohne nachfüllen dazwischen,
    Verbrauch 5,5 Ltr. Urlaub, 8-9 Kurzstrecke
    1x Beläge vorne bei 80000, bei 160´ Komplett Bremse v/h,
    Filterwechsel usw. wie vorgeschrieben.
    Erste Rostansätze nur an den hinteren Radläufen nach 10 Jahren,
    wollten wir machen lassen und weiter fahren, aber der Händler wollte unser Auto, jetzt fahren wir HRV EXE. :thumbup:

    Habe in der Anlage mal die Vorgaben bzw. Anforderungen der ACEA beigefügt. Die gelten aktuell für ALLE Ölanbieter. Es ist also egal, wie die Dose heißt, wichtig ist was drin ist. Und Castrol ist nicht gleich Castrol, je nach Zusammensetzung und Additiven ist zum Beispiel die Reinigungswirkung und Ölschlammbindung mal mehr mal weniger. Es ist also nicht nur die Viskosität und API Klasse maßgebend, sondern mehr.
    Beim Benziner reicht z.B. ACEA A3, wenn ich aber Benzin sparen will oder der Motor Öl verbrennt, brauche ich A5, hat weniger Ascheanteile und schützt daher Kat oder Rußfilter vor Schäden.
    Mehr dazu wurde ja bereits gepostet.

    Kann mir nicht vorstellen, dass ein Fz-Hersteller ein Öl empfiehlt mit dem vielleicht ihre Motoren verrecken. So viel kann Castrol gar nicht zahlen... zumal die Qualitäten und Spezifikationen ja andere festlegen und prüfen. :thumbup:

    Die Türverkleidung ist beim Exe genau so anfällig, Hautschuppen und Hautcreme herzlich willkommen... einmal die Woche mit feuchtem Tuch kein Problem...noch. Bei den Amis gibt es im Zubehör anscheinend zusätzliche Abdeckungen für die Armablage, haben wohl das gleiche Rätsel.
    Staub verfängt sich bei mir im Billigswiffer vom Aldi, geht auch ruck zuck an der Ampel... wird dann wohl zur typischen Handbewegung der Hrvler: wisch und weg ^^

    ... da darf ich heute mit meinem, also unserem HRV, ganz allein durch mein Revier fahren, träume vor mich hin und was muss ich sehen: ein roter HRV Executive mit Salzburger Kennzeichen in meinem Revier! Der traut sich. Hat genau so verdattert geguggt wie ich. Den wenn ich erwische... :thumbup: