Autos mit Keyless leichter zu klauen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Autos mit Keyless leichter zu klauen

      Hallo,
      ich habe gerade diesen Bericht vom ADAC gelesen.

      Der HR-V wird auch genannt. adac.de/_mmm/pdf/Keyless-Diebs…tos%2020160315_257944.pdf

      oder:adac.de/infotestrat/technik-un…teme/keyless/default.aspx

      Was ist Eure Meinung dazu?

      ""
    • Dazu gibt es in diversen Auto-Foren eine rege Diskussion.

      Als - auf den ersten Blick gar nicht so erkennbares - Hauptproblem sehe ich persönlich folgendes:
      "Wird das Auto dann von der Polizei aufgefunden und untersucht, gibt es keine Einbruchs- oder sonstige Diebstahlspuren. Das kann schnell zu dem Verdacht führen, der Autobesitzer habe den Diebstahl vorgetäuscht, um Versicherungsbetrug zu begehen." (Zitat aus dem ADAC-Artikel)
      Ganz besonders spaßig wird es für den Autobesitzer, wenn das Fahrzeug nicht unbeschädigt, sondern verunfallt aufgefunden wird und der Fahrer/Dieb unerkannt über alle Berge ist.

      Fairerweise muss man sagen, dass diese Problematik auch mit den "normalen" Fernbedienungs-Schlüsseln auftritt - bzw. bei der Nutzung von deren Duplikaten. Allerdings scheint der Diebstahl bei Keyless-Go-Systemen einfacher zu sein als das Herstellen von korrekt funktionierenden Funktransponder-Schlüsseln.

    • Unterwegs bin ich nicht bereit, mir den Haupvorteil des Keyless-Systems kaputtzumachen, indem ich den Schlüssel in irgendeinem abschirmenden Etui rumtrage, aus dem ich ihn dann für jede Nutzung umständlich rausfummeln und auch wieder zurückstopfen muss. Ich verlasse mich einfach mal darauf, dass der HRV bei Klemm & Klau nicht gerade unter den Top 10 ihrer beliebtesten Zielobjekte rangiert.

      Hier zu Hause nehme ich den Schlüssel aber eh aus der Hosentasche, und dann ist es auch keine Mühe, ihn in einer entsprechend abschirmenden Metalldose aufzubewahren.
      Aber Augen auf bei der Materialwahl, denn nicht jedes Material und jede Dosenform sind für jeden Keyless-Schlüssel geeignet!

      Bisher immer funktioniert hat Einwickeln in mindestens 3 Lagen Alufolie.
      Aber das ist fummelig und umständlich, praktikabler ist auf jeden Fall eine Dose - vorzugsweise rund mit möglichst wenig glatten Flächen:

      • Diverse ausprobierte Weißblechdosen - u.a. eine, die bei Iiibäh explizit als "Keyless-Safe" angeboten wurde! - haben weder beim Sportsvan-, noch beim HRV-Schlüssel irgendwas gebracht.

      • Für meinen Sportsvan-Schlüssel hat am besten eine kleine, ovale Dose aus "Flugzeugaluminium" funktioniert. Was auch immer das nun genau für eine Legierung gewesen sein mag: Verschiedene andere Aluminiumdosen konnten den Sportsvan-Schlüssel nicht mal ansatzweise am Funken hindern, und den HRV-Schlüssel vermag selbst die Dose aus Flugzeugaluminium nicht abzuschirmen.

      • Der HRV-Schlüssel wohnt jetzt in einer kleinen, runden Edelstahl-Dose. Für den Sportsvan-Schlüssel hatte die überhaupt nichts gebracht, aber den HRV-Schlüssel schirmt sie 100% zuverlässig ab. Leider kann ich nichts mehr über die Herkunft sagen, da ich sie vor Jahren aus Indien oder Pakistan bezogen hatte.


      Fazit: Präzise Prognosen oder Materialempfehlungen sind kaum möglich, es scheint leider nur tumbes Ausprobieren zu helfen... <X
    • exauditt schrieb:

      Was ist Eure Meinung dazu?
      Na toll wird das wohl kaum einer finden, außer den interessierten Langfingern. Die Problematik ist den Herstellern chon lange bekannt und es wäre ja technisch machbar, Keyless go besser gegen Missbrauch abzusichern weshalb es mir unverständlich ist, dass keine Abhilfe geschaffen wird. Honda befindet sich diesbezüglich allerdings in bester Gesellschaft und es bleibt nur zu hoffen, dass es keiner auf einen Mexikaner ähm Japaner abgesehen hat. Der Komfort von Keyless go steht für mich eindeutig im Vordergrund.

      Gruß
      Bompel

      Muße ist die Kunst, wirklich nichts zu tun, wenn man nichts tut. (Anton Schnack)


      Honda "Speedy" :P HR-V Executive 1.5 VTEC CVT, Morpho Blue, abnehmbare AHK
    • Bompel schrieb:

      ....es wäre ja technisch machbar, Keyless go besser gegen Missbrauch abzusichern...
      Laut ADAC soll Land Rover jetzt das erste sichere System am Start haben. Ein Abgreifen des Schlüsselsignals lässt sich damit zwar auch nicht vermeiden, aber dank neuer Elektronik "merkt" das Fahrzeug, ob das Signal zum Öffnen oder Starten vom Originalschlüssel oder oder von einem "Funkverlängerer" stammt.
    • Mir einen untergeschobenen Diebstahl zu unterstellen wo heute jeder weiß das es ein leichtes ist solche "gesicherten" Systeme zu knacken wird wohl nicht mehr so leicht sein. Dies müssen sie mir erstmal nachweisen.
      Bei den EC Karten hat man ja auch behauptet das sie sicher sind, bis die SPK und Banken dann irgend wann einräumen mussten das es doch nicht sicher ist.
      Diese oberflächliche Aburteilung bei solchen Dingen stößt mir schon lange Sauer auf. Alle Kosten dem Verbraucher auf die Augen drücken, genau so sperren die Deutschen Banken und SPK sich (noch) ihre Geldautomaten besser abzusichern, die hohen Versicherungsprämien drücken sie an uns weiter aber und jammern das sie nichts mehr verdienen. Wieso können z.Bsp. die Geldautomaten in Holland besser gesichert sein als bei uns?

      Gruß Dieter





      HRV EXE Autom. Asphaltgrau, AHK abnehmbar, Allwetterreifen

      Jeder ist zu etwas nützlich und sei es als schlechtes Beispiel
      :D
    • Falls jemand interessiert ist, hier mal ein Foto der Edelstahldose, die den HRV-Schlüssel vollständig abschirmt:
      Keyless-Dose.jpg

      Die kann ich jedenfalls drehen und halten, wie ich will - da kommt vom Schlüssel kein Mucks mehr raus.
      Vielleicht lässt sie sich ja anhand des Aufklebers irgendwo finden.

    • Wie gut das ich kein Keyless Go mehr habe. Jetzt weiß ich wenigstens wieder wo mein Autoschlüssel ist. :D

      Gruß

      Tanja

      Executive Benziner modern steel CVT Bestellt am 15.01.2016, Geliefert am 05.09.2016 Anmeldung 07.09.2016 am 07.02.2018 verkauft.

      Seit 07.02.2018 Cascada 1,6 SIDI, 170 PS Innovation Automatik mit noch paar Extras, Platingrau


      spritmonitor.de/de/detailansicht/907195.html?share=1
    • Und ich habe mich eigentlich nur wegen Keyless für 'ne Exe entschieden. Der ganze andere zusätzliche Schnickschnack ist ohne Frage ganz nett, aber darauf hätte ich zur Not auch verzichten können. Keyless dagegen liiiebe ich, und das hätte ich beim Elegance selbst für Geld und gute Worte nicht gekriegt.

    • Für das Knacken eines Kfz, egal welcher Marke mit Keyless Go System, braucht man keinen Schlüssel um den Wagen zu öffnen. Es bringt nix den Schlüssel in Alufolie oder irgendwelchen Disen zu verstecken.

      Fg
      Sascha

      Honda HR-V 1.5 l VTEC Elegance
      Schwarz mit Navi
      Scheiben abgedunkelt
      Bj.:11/2017

    • Puma185 schrieb:

      Für das Knacken eines Kfz, egal welcher Marke mit Keyless Go System, braucht man keinen Schlüssel um den Wagen zu öffnen.
      Gibt's dazu vielleicht noch 'n paar erhellende Worte? ?(

      Meines Wissens braucht jemand, der ernsthaft irgendwo rein will, sowieso nie einen Schlüssel.... :evil:
    • Schau mal auf Youtube oder so. Selbst die Polizei zeigte wie es geht ohne Schlüssel. Pasende Scanner werden sogar wenn man weis wo im Netz Angebot. Wenn man weis was das System im Kfz macht kommt man sehr schnell drauf das man keinen Schlüssel braucht.

      Fg
      Sascha

      Honda HR-V 1.5 l VTEC Elegance
      Schwarz mit Navi
      Scheiben abgedunkelt
      Bj.:11/2017

    • Reini schrieb:

      Falls jemand interessiert ist, hier mal ein Foto der Edelstahldose, die den HRV-Schlüssel vollständig abschirmt:
      ... ist eine Aufbewahrungsdose des indischen Schmuckherstellers "Sakshi" (macht vor allem in Armreife; vermutlich war so einer mal drin) ...

      LG
      トーマス (Tōmasu)
      :m0001:

      Seit 14.10.2016 voll zufrieden mit meinem Honda HR-V 1.6 i-DTEC (Executive, ruse black, Chrom-Paket, Originalfelge "Potis", 4 Jahre Garantie + Wartung) :rolleyes:
      "When all is said and done, it’s hard to beat a Honda!" ^^

    • Ich kann mein keyless entry "deaktivieren"! Durch Zufall festgestellt : Auf dem Weg zum Auto Smartphone Bluetooth aktiviert (ist jetzt im Suchmodus) in Hosentasche gesteckt und HR-V Schlüssel direkt auf das Smartphone in die Hosentasche. Ich konnte den Wagen nicht öffnen.
      Habe das Ganze 3 Mal reproduzieren können, 1 Mal funktionierte es nicht, da ging die Tür auf.

      Dachte das erste Mal mein Schlüssel funktioniert nicht mehr.
      Probiert es doch auch mal aus. Bluetooth muss im Suchmodus sein.

      Honda HR-V Executive 1.5 i-VTEC, White Orchid Pearl, Schaltgetriebe, Volllederausstattung Midnight Black, Aero-Paket
      (bestellt 19.01.2018 - EZ 26.03.2018)