Von Vogelkot angegriffener Lack

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Von Vogelkot angegriffener Lack

      Da mich mein angegriffener Lack auf der Motorhaube genervt hat (von mir unzureichend entfernter Vogelschiss) bin ich heute zu einer Spotrepair-Werkstatt gefahren.
      Der Lack war an der Stelle rauh (blind) und der Dreck hielt gut daran fest. Also sprang mir der Fleck (ca. 1cm x 0,5 cm) immer ins Auge. War natürlich auf der Fahrerseite. Polieren meinerseits brachte nichts, Wachs natürlich erst recht nichts und ich wusste nicht weiter.

      Was soll ich sagen: Die Werkstatt hat einen alkoholbasierten Lackreiniger mit einem Lappen darauf verteilt / drübergewischt und mein Lack war glatt. Nichts mehr zu sehen! Mir fiel die Kinnlade runter. Super! Dann haben sie noch kurz mit der Maschine die Stelle poliert und fertig. Das wäre aber nicht mehr nötig gewesen.
      Kostenpunkt 5 €! Jetzt bin ich wieder glücklich! :thumbsup::w0036:

      Zuhause angekommen Motorhaube gereinigt und mit Polishangel neu gewachst. Vorsichtshalber. Habe jetzt aber eine kleine Flasche destilliertes Wasser und Mikrofasertuch im Kofferraum. Das passiert mir nicht nochmal!


      Edit: habe mal nachgedacht ;) : der Lack kann dann ja nicht wirklich angegriffen worden sein sondern nur oberflächlich eine oberverhärtete Stelle gewesen sein sonst kann man das doch nicht mit einem Lackreiniger entfernen! Der Chef der Werkstatt meinte noch das Teerentferner oder Harzentferner evtl. auch geholfen hätte. Tja, Teerentferner habe ich im Keller aber da kommt man ja nicht drauf wenn Polierpaste schon nicht hilft...

      ""

      Honda HR-V Executive 1.5 i-VTEC, White Orchid Pearl, Schaltgetriebe, Volllederausstattung Midnight Black, Aero-Paket
      (bestellt 19.01.2018 - EZ 26.03.2018)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Cutie ()