AUTOZEITUNG-Vergleichstest (mit HONDA HR-V)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der Test ist für mich in weiten Teilen nicht nachvollziehbar. Klar kann ich zum Sport Turbo oder dessen Fahrwerk wenig sagen. Aber allein die Karosseriewertung löst bei mir zwei Fragen aus: haben die Tester den HR-V überhaupt in Augenschein genommen? Wieviel hat Audi bezahlt?

      LG
      トーマス (Tōmasu)
      :m0001:

      Seit 14.10.2016 voll zufrieden mit meinem Honda HR-V 1.6 i-DTEC (Executive, ruse black, Chrom-Paket, Originalfelge "Potis", 4 Jahre Garantie + Wartung) :rolleyes:
      "When all is said and done, it’s hard to beat a Honda!" ^^

    • Tests finden nicht in der Zeitung statt, sondern im realen
      Leben und Erfahrungen im Forum.

      Auch wenn der HR-V besser abgeschnitten hätte, meine
      Meinung ändert sich damit nicht.

      Gruß
      Andreas

      Honda HR-V 1,6 Elegance EZ 10.2016 (Rückkauf von Honda Deutschland)

      Honda HR-V 1,5 Elegance EZ 10.2018 Midnight Blue Beam Metallic

    • Zeitschriften müssen Absatz machen. Am leichtesten tut man sich dann natürlich, wenn man Marken durchfallen lässt oder nach hinten reicht, die wenige Fans haben. Die VW-Gemeinde (35% Marktanteil mit VW, Audi, Skoda, Seat usw.) ist nun happy und kauft die Zeitschrift, auf die Honda-Fans (0,7% Marktanteil) kann man verzichten. So läuft das. Auto Motor Sport macht es ja schon immer genau so. Mit Alfa hatte ich mehr als 20 Jahre lang ebenfalls eine Außenseitermarke gefahren. Da lief es stets auch so: in den Tests (angeblich) grottenschlecht, in der Realität sehr gute Fahrzeuge ...

      LG
      トーマス (Tōmasu)
      :m0001:

      Seit 14.10.2016 voll zufrieden mit meinem Honda HR-V 1.6 i-DTEC (Executive, ruse black, Chrom-Paket, Originalfelge "Potis", 4 Jahre Garantie + Wartung) :rolleyes:
      "When all is said and done, it’s hard to beat a Honda!" ^^

    • Hier werden aber mal wieder einige Dinge bewusst schlecht geredet. Zum Fahrwerk gibt es die unterschiedlichsten Testeräußerungen, einige sind durchaus gut, einigen ist das Fahrwerk bei niedrigen Geschwindigkeiten zu hart, anderen ist es bei hohen Geschwindigkeiten nicht sportlich genug. Es ist wirklich alles dabei. Einen inhaltlichen Fehler machen sie hier auch, wenn sie sagen, dass das Fahrwerk des HRV konventionell sei. Dabei unterschlagen sie die Querstabilisatoren zur Reduzierung der Wankbewegungen und die mechanisch adaptiven Stoßdämpfer von Showa, die über Öldurck und unterschiedlich ansprechende Ventile im Inneren adaptiv bzw. progressiv wirken.
      Dass auch der HRV-Sport zu laut sein soll, findet sich in anderen Testberichten ebenfalls nicht wieder. Andererseits wurde ja ein Active Noise Cancelling System verbaut, dass zumindest bei den Handschaltern den Motorsound in höheren Drehzahlregionen bewusst verstärken soll. Es soll halt ein Sportler sein, keine reine Familienkutsche. Das Fahrgeräusch aber herzunehmen, um die Kultiviertheit des Motors in Frage zu stellen, ist absurd und widerspricht vielen anderen Tests. Und abgesehen von eventuellen mechanischen Geräuschen des Motors selbst (die im Civic unauffällig sind), kommt der Sound, den die Tester da meinen, aus dem Auspuff (und der elektronischen Verstärkung) und nicht vom Motor selbst. Es ist dann also eher eine Frage der evtl. mäßigen Geräuschdämmung der Karosserie und der Auspuffanlage, die ein Auto (oder Mopped) laut macht und nicht der Motor selbst. Der trägt nur etwas zur Soundcharakteristik (Zündfolge etc.) bei, nicht unbedingt zur Lautstärke. Aber der Wagen sollte ja schlechtgeschrieben werden.
      Interessant fand ich allerdings die Beschleunigungsmessungen, wo die Tester wohl an Fakten nicht vorbei kamen. Von 0 auf Hundert in 7,3 Sekunden ist eine halbe Sekunde schneller als die Werksangabe von Honda. Und dass der Sport ab 100 auch einem Q2 mit dem 2,0 l TSI davonfährt, und dass bei einem immer deutlich niedrigeren Verbrauch, ist einfach phänomenal. Enttäuschend finde ich die Motortestung des neuen Mazda Skyactive Motors. Ein DiesOttomotor ist zwar innovativ, von der Fahrdynamik und dem Verbrauch kommt er aber wohl bei Weitem nicht an einen 1,5-Liter Turbomotor (insbesondere an den von Honda) heran. Schade eigentlich, im Hinterkopf hatte ich Mazda da eigentlich mal als Alternative zu Hondas gespeichert. Mir dem Skyactive x ist Mazda das offenbar nicht.

      Viele Grüße

      Peter

      ...der so langsam auch HRV fahren will und nun schon vier Monate auf die Auslieferung gewartet hat.

      -----------------------------------------------
      Honda Civic 8 1.8 I-Vtec Crystal Black Pearl (10/2011-2/2015)
      Honda CRV 1.6 I-Dtec Orchid White Pearl (2/2015-11/2017)
      Honda Civic X Limousine 1.5T Metal Grey Metallic (11/2017-7/2020)
      Honda HRV Sport 1.5T Rallye Red (7/2020-xxx)