Serviceintervall / Motorölempfehlung grösste Verarsche (?)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Serviceintervall / Motorölempfehlung grösste Verarsche (?)

      Hello Leute!
      Ich wollte mal gerne wissen ob ihr auch einwenig von eurer Serviceintervallanzeige verarscht werdet?

      Fahrzeug ist der Hrv 1,5 Cvt aus 5/2018.
      Wir sind am 8.8. nach Serbien aufgebrochen, dabei zeigte die Anzeige noch 100 Tage zum Service an.
      So weit so gut, durchschnittlich sind wir mit 120 bis 140 i
      unterwegs gewesen,also kein Bleifuss.
      Heute am 10.8. und 834 km (gedamt 19619km) später zeigt das Ding noch 60 Tage an!!!!!!
      Zu erwähnen ist, dass beim ersten Service im Februar 2019 das Castrol Edge Prof. H 0W20 laut Vorgabe verwendet wurde, dass Service kostete dafür 350€ beim Honda Partner (Öl 37€ exkl. 20% Steuer je Liter), also ein LONGLIFE ÖL.
      Ich habe heute Honda dazu angeschrieben, da es einem Honda nicht würdig ist, wenn ich mir bei so Marken wie Vw,Hyundai und anderen die Intervalle nach Longlifeeinsatz ansehe, habe ich das Gefühl man will seine Kunden verarschen.

      Daher würde ich gerne von euch wissen,ob ihr ähnliche Erlebnisse habt, da ich bei meiner Rückkehr aus dem Urlaub einen Konsumentenanwalt dazu konsultieren werde.

      Liebe Grüsse aus Serbien (sonst aus Wien)

      ""
    • Rechnet der BC nicht mit allen Parametern und wenn Du gemütliche Landstrasse fährst steht evtl. wieder 80 Tage drauf? Womöglich brauchst Du ja gar keinen Ölwechsel sondern nur einen Service.
      Meine Reihenfolge wäre
      1. Werkstatt und hören was die sagen
      2. Überlegen ob dann noch Anwalt nötig ist :D

      Gruß Dieter





      HRV EXE Autom. Asphaltgrau, AHK abnehmbar, Allwetterreifen

      Jeder ist zu etwas nützlich und sei es als schlechtes Beispiel
      :D
    • Na ja, entgegen des reißerischen Titels des Themas hat die Intervallanzeige nichts mit Verarsche, sondern wie @hondianer schon anmerkte, mit der Berücksichtigung verschiedener Parameter zu tun.

      Abhängig von den Betriebsbedingungen des Motors und dem Motorölstand werden die verbliebenen Tage bis zur nächsten Wartung berechnet (siehe Seite 490 in der Bedienungsanleitung). Wenn Du innerhalb weniger Tage verhältnismäßig viel fährst (z.B. ein paar 1000 km im Urlaub), projiziert der Computer diese Werte in die Zukunft und glaubt, Du fährst jetzt ständig so viel herum. Dann purzeln schon mal die Resttage bis zur nächsten Wartung. Bist Du wieder zurück aus'm Urlaub Deine Fahrleistung verringert sich, normalisiert sich das Ganze und die Anzeige verharrt dann schon mal ein paar Wochen oder Monate beim selben Stand, wie aktuell bei unserem HR-V nach unserem letzten Urlaub, seit 2 Monaten heißt es noch 21 Tage bis zur nächsten Wartung.

      Die Intervallanzeige gibt quasi eine qualifizierte Schätzung ab, die funktioniert wohl am zuverlässigsten, wenn man laufend eine gleichbleibende Fahrleistung hat, z.B. 250 Tage im Jahr immer die selbe Strecke zur Arbeit pendeln, keine Ausreisser wie Urlaubsfahrten, etc.

      Ergo, von einem Anwalt würde ich (in diesem Fall) eher abraten.

      Gruß
      Bompel

      Muße ist die Kunst, wirklich nichts zu tun, wenn man nichts tut. (Anton Schnack)


      Honda "Speedy" :P HR-V Executive 1.5 VTEC CVT, Morpho Blue, abnehmbare AHK
    • Bompel schrieb:

      Na ja, entgegen des reißerischen Titels des Themas hat die Intervallanzeige nichts mit Verarsche, sondern wie @hondianer schon anmerkte, mit der Berücksichtigung verschiedener Parameter zu tun.
      Exakt so verhält es sich auch meiner bisherigen Erfahrung nach. Die Anzeige verhält sich dynamisch, d. h. sie passt sich stets den jeweiligen Bedingungen an.
      Gruß Markus

      :) Honda HR-V 1.6 i-DTEC, Elegance, White Orchid Pearl :) [Übergabe: 20.04.2016] - [Bestelldatum-Lager: 12.04.2016]
    • Webmark schrieb:

      Bompel schrieb:

      Na ja, entgegen des reißerischen Titels des Themas hat die Intervallanzeige nichts mit Verarsche, sondern wie @hondianer schon anmerkte, mit der Berücksichtigung verschiedener Parameter zu tun.
      Exakt so verhält es sich auch meiner bisherigen Erfahrung nach. Die Anzeige verhält sich dynamisch, d. h. sie passt sich stets den jeweiligen Bedingungen an.
      sehe ich ähnlich der Kraftstoffverbrauchsanzeige...

      Honda CR-V HYBRID steelmetallic seit 22.03.2019
      Durchschnittlich 5,4 L/100km

    • brunoa schrieb:

      Mir kommt schon der Preis für den 1. Service stark überhöht vor. Bei mir waren das ohne Öl ca. 110€.

      Blade schrieb:

      Beim meinen HR-V hat es ohne Öl 76 € gekostet.

      Kommt auch auf die Lebenshaltungskosten der jeweiligen Gegend an. Zeitwerte hochgerechnet verlangen Autowerkstätten bei uns (laut Index liegen wir bei den Lebenshaltungskosten gut 35 % über dem Bundesdurchschnitt) im Schnitt rund 120 € die Stunde (bei BMW, Mercedes etc. können es auch schon mal 160 € sein). Für 76 € wird nicht mal aufgesperrt …

      Dem Usernamen nach kommt @Ellocovienna evtl. aus Wien. Ebenfalls keine günstige Gegend. Das genannte Öl wird allerdings im Internet mit ca. 50 € für 5 Liter angeboten. Da wären 37 € (wenn auch ohne Steuer) schon wieder günstig. Oder war das der berechnete Literpreis? Dann blieben abzüglich Öl rund 200 € übrig, was in etwa auch den Münchner Preisen für einen Kundendienst entspricht (Wien hätte ein ähnliches Preisniveau) ...

      LG
      トーマス (Tōmasu)
      :m0001:

      Seit 14.10.2016 voll zufrieden mit meinem Honda HR-V 1.6 i-DTEC (Executive, ruse black, Chrom-Paket, Originalfelge "Potis", 4 Jahre Garantie + Wartung) :rolleyes:
      "When all is said and done, it’s hard to beat a Honda!" ^^

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SHIGERU ()

    • Naja, es ist für einen Konsumenten nicht nachvollziehbar.
      Denn wenn ich es runter rechne,sollte ich für europäische Verhältnisse max. 28km am Tag fahren,damit sich das mit den 365 Tagen und 10.000km ausgehen.
      Mit den angegebenen 834 km und gleichzeitigen Verlust von 40 Tagen, sind es sogar nur 20,4 km, was meiner Meinung für ein modernes Auto, mit ökologischen und ökonomischen Hintergrund, eben die Verarsche ist. Dann kann ich mir ja gleich einen Dacia kaufen.
      Zudem empiehlt in Wien der Hondapartner das 0W20 Öl von Castrol.
      Heute z.b., nach weiteren 110 km Freilandstrasse, bei 90 km/h, fiel der Zähler nach 1 Tag wieder um 10 Tage.
      Wobei ich mir denke,eigentlich sollte der Zähler ja genau anders reagieren,weil ich doch kein dauerndes Stop and Go betreibe, der Motor ja weniger beansprucht wird und somit auch das Getriebe nur geringfügig werwendet wird,da er ja hauptsächlich im 7ten Gang fährt.
      @Shigeru: Ja,37€ exkl. 20% Mwst. in Wien beim Hondapartner.
      Irritierend ist eben die Aussage wie " naja,wenn dann ein Motorschaden passieren sollte,kann Honda es nicht garantieren,wenn Sie ihr eigenes Öl mitbringen".
      Vor allem, müssen wir bei einem Hondapartner in Österreich das Service durchführen,damit die Premiumgarantie für Motor,Getriebe,Auspuff usw. bis zum 8 Jahr erweitert wird.
      Ich werde zwar den Partner anschreiben,dass ich in Zukunft nur das von Honda freigegebene 5W 30 verwenden werde, da ich glaube dass dadurch die Serviceintervalle tatsächlicher ausfallen werden.

      Desweitern ist nun nach 19700km folgendes zu vermelden:
      Garantie: Spaltmasse eingestellt, da Frontscheinwerfer und die linke Heckleuchte am Blech anstanden, hinten wurde sogar der Lack abgekratzt.
      Freisprecheinrichtung mehrfach nicht verwendbar und nach dem 3ten Update endlich ohne ein Ruckeln in der Leitung nun funktionstüchtig.
      4 mal hat sich der Radio aufgehängt und musste resetet werden.
      Das Reifendruckwarnsystem hat in 20.000km 8 mal gemeldet,dass der Reifendruck nicht in Ordnung ist, hat aber nach Konfiguration wieder funtkioniert.
      Und zu guter Letzt- typische Bremsenquitschen wie bei jedem Honda Automatik, bereits nach 1500km begann das Geschrei, ist aber typisch Honda.

    • Abgesehen, dass dieser Beitrag keinen Bezug zum Thema hat, was willst uns da

      Ellocovienna schrieb:

      Naja, es ist für einen Konsumenten nicht nachvollziehbar.
      Denn wenn ich es runter rechne,sollte ich für europäische Verhältnisse max. 28km am Tag fahren,damit sich das mit den 365 Tagen und 10.000km ausgehen.
      Mit den angegebenen 834 km und gleichzeitigen Verlust von 40 Tagen, sind es sogar nur 20,4 km, was meiner Meinung für ein modernes Auto, mit ökologischen und ökonomischen Hintergrund, eben die Verarsche ist. Dann kann ich mir ja gleich einen Dacia kaufen.
      Hast du überhaupt die Antworten zu deiner Frage gelesen, bzw. versucht zu verstehen?

      Vermutlich nicht.


      Ellocovienna schrieb:

      Zudem empiehlt in Wien der Hondapartner das 0W20 Öl von Castrol
      Und was hast du daran auszusetzen?
      Gruß Markus

      :) Honda HR-V 1.6 i-DTEC, Elegance, White Orchid Pearl :) [Übergabe: 20.04.2016] - [Bestelldatum-Lager: 12.04.2016]
    • Ellocovienna schrieb:

      Das Reifendruckwarnsystem hat in 20.000km 8 mal gemeldet,dass der Reifendruck nicht in Ordnung ist, hat aber nach Konfiguration wieder funtkioniert.
      Gehört auch nicht zum Thema, aber da Du es geschrieben hast, meine Frage: Initialisierst Du das Reifendruckwarnsystem schön brav nach jedem Räderwechsel oder Reifendruck kontrollieren an der Tanke?

      Gruß
      Bompel

      Muße ist die Kunst, wirklich nichts zu tun, wenn man nichts tut. (Anton Schnack)


      Honda "Speedy" :P HR-V Executive 1.5 VTEC CVT, Morpho Blue, abnehmbare AHK