Ölstand ablesen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ölstand ablesen

      Hallo Zusammen.

      Ich habe jetzt 6000km mit meinem neuen Honda gefahren und wollte den Ölstand kontrollieren.
      Aber ehrlich gesagt kann ich den Stand beim besten Willen nicht ablesen.
      Auf dem orangen Kunststoff kann man nichts erkennen. Nur ganz unten sammelt sich etwas Öl an dieser "Nase".... ?(

      ""

      Honda HR-V, Elegance, 1,5l, Schalter, Modell 2019, Midnight-Blue Beam Met.

    • Jepp ist aber bei Honda Usus: Kilometerlange wabbelige voll nutzlos und schlecht ablesbare Ölpeilstäbe. Man kann nur sehen ob der Stab spuren von Öl an der Spitze hat , dann scheint Öl drin zu sein mehr nicht. Auch der ewig Lange Kanal aus dem man den Ölmessstab zieht, ist dabei wenig hilfreich. Glücklicherweise verbrauchen Hondamotoren wenig Öl , also braucht man das Ding so gut wie nie, mir fehlen die aus 7 mm Rundstahl gefeilten Ölmessstäbe auf denen sogar Litermarken waren von meinem den Schrottgott hab Ihn selig Opel Rekord.


      VG Dee
      :m0043:

      :m0028: Wer gegen die Dummheit kämpft , bringt die Götter zum Lachen. :m0010:

      HR-V 1,5i-VTEC Executive, Crystal Black Pearl , CVT, Conti AllSeason
    • hondahrvnrw schrieb:

      Aber ehrlich gesagt kann ich den Stand beim besten Willen nicht ablesen.
      Auf dem orangen Kunststoff kann man nichts erkennen.
      Bei mir lässt sich der Ölstand problemlos ablesen und da ist auch kein orangener Kunststoff. Auf dem Foto ist das Öl bereits etwas nach unten gelaufen, ansonsten ist es gleichmäßig zwischen den beiden Lochabständen verteilt und eindeutig ablesbar.

      pixel_IMG_7840x.JPG
      Gruß Markus

      :) Honda HR-V 1.6 i-DTEC, Elegance, White Orchid Pearl :) [Übergabe: 20.04.2016] - [Bestelldatum-Lager: 12.04.2016]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Webmark ()

    • Habe zwar viele andere 4-Räder gefahren, aber seit ich auf Honda umgestiegen bin habe ich mir abgewöhnt ob beim 2 oder 4 Rad Öl zu kontrollieren. Hat glaube ich 2 Jahre gedauert bis ich begriffen habe: Ölverbrauch kennen Honda Motoren nicht, wenigstens mit dem Auge messbaren Verbrauch. Hat immer bis zur nächsten Inspektion/Ölwechsel gepasst. :thumbsup:

      Gruß Dieter





      HRV EXE Autom. Asphaltgrau, AHK abnehmbar, Allwetterreifen

      Jeder ist zu etwas nützlich und sei es als schlechtes Beispiel
      :D
    • hondianer schrieb:

      Hat immer bis zur nächsten Inspektion/Ölwechsel gepasst.
      Bei unserem HR-V (erster Honda) bisher ebenfalls. :thumbup:

      Hier geht es aber in erster Linie um die von @hondahrvnrw erwähnte schlechte Ablesbarkeit und den orangenen Kunststoff, was ich beides nicht nachvollziehen kann. Wie ich in Beitrag 3 geschrieben habe, kann man den Ölstand bei mir sehr gut ablesen und da existiert auch kein orangener Kunststoff.

      Könnte es sein, dass ein Unterschied zwischen dem Ölmessstab beim Diesel und Benziner besteht?
      Gruß Markus

      :) Honda HR-V 1.6 i-DTEC, Elegance, White Orchid Pearl :) [Übergabe: 20.04.2016] - [Bestelldatum-Lager: 12.04.2016]
    • Webmark schrieb:

      hondahrvnrw schrieb:

      Aber ehrlich gesagt kann ich den Stand beim besten Willen nicht ablesen.
      Auf dem orangen Kunststoff kann man nichts erkennen.
      Bei mir lässt sich der Ölstand problemlos ablesen und da ist auch kein orangener Kunststoff. Auf dem Foto ist das Öl bereits etwas nach unten gelaufen, ansonsten ist es gleichmäßig zwischen den beiden Lochabständen verteilt und eindeutig ablesbar.
      pixel_IMG_7840x.JPG
      das sehe ich schon deinem Öl an, dass du einen Diesel fährst. Da sehe ich auch schon kurz nach dem Ölwechsel ohne Probleme den Stand. Zumal du dieses blöde rote Plastik nicht am Meßstab hast.
      Bei mit ist im unteren Teil, wo man den Stand abliest, rotes Plastik angebracht.
      Und daran kann man das beim besten Willen nicht erkennen, da das Öl beim Benziner mit der Zeit kaum dunkler wird.

      Honda HR-V, Elegance, 1,5l, Schalter, Modell 2019, Midnight-Blue Beam Met.

    • Webmark schrieb:

      Hier geht es aber in erster Linie um die von @hondahrvnrw erwähnte schlechte Ablesbarkeit und den orangenen Kunststoff,
      Hatte ich verstanden Markus, aber ich habe nur, um bei Deinen Worten mal zu bleiben (in anderen Posts), dieses Problem nicht, weil ich eben nicht ablese und dieses eben nur Kund getan.
      Gruß Dieter





      HRV EXE Autom. Asphaltgrau, AHK abnehmbar, Allwetterreifen

      Jeder ist zu etwas nützlich und sei es als schlechtes Beispiel
      :D
    • hondahrvnrw schrieb:

      Webmark schrieb:

      hondahrvnrw schrieb:

      Aber ehrlich gesagt kann ich den Stand beim besten Willen nicht ablesen.
      Auf dem orangen Kunststoff kann man nichts erkennen.
      Bei mir lässt sich der Ölstand problemlos ablesen und da ist auch kein orangener Kunststoff. Auf dem Foto ist das Öl bereits etwas nach unten gelaufen, ansonsten ist es gleichmäßig zwischen den beiden Lochabständen verteilt und eindeutig ablesbar.pixel_IMG_7840x.JPG
      das sehe ich schon deinem Öl an, dass du einen Diesel fährst. Da sehe ich auch schon kurz nach dem Ölwechsel ohne Probleme den Stand. Zumal du dieses blöde rote Plastik nicht am Meßstab hast.Bei mit ist im unteren Teil, wo man den Stand abliest, rotes Plastik angebracht.
      Und daran kann man das beim besten Willen nicht erkennen, da das Öl beim Benziner mit der Zeit kaum dunkler wird.
      @hondahrvnrw Amen

      Jepp beim Benziner ist das ÖL sehr klar und @Webmark, auch das was Du da hast ist eben nur Peilen, du kannst mit so einem Messstab nicht sagen wie-viel Liter zwischen Min und Max liegen, wie-viel genau drin ist und ob du etwas zu viel drin hast was auch nicht ideal ist.


      Sonnige Grüsse von der Mosel


      gez. und schöne Woche Dee :m0043::m0020:
      :m0028: Wer gegen die Dummheit kämpft , bringt die Götter zum Lachen. :m0010:

      HR-V 1,5i-VTEC Executive, Crystal Black Pearl , CVT, Conti AllSeason
    • Mir ging es anfangs mit der "Ablesbarkeit/orangene Skala" genauso wie beschrieben. Der Kunststoff ist zu glatt für halbwegs gute Öl-Haftung. Außerdem ist das Öl 0W-30 "dünn wie Wasser". Ich habe den orangenen Kunststoff mit feinem Schmirgelpapier aufgeraut. Dann war es besser. Nach dem ersten Ölwechsel kam 5W-30 rein. Dann war's noch besser. Meines Erachtens ist das auf Dauer eh besser als zu dünnes. Das meint auch mein erfahrener Werkstatt-Meister... weil: Das sehr dünne Leichtlauf-Öl ist betreffs Scherkräfte/Steuerkette nachteiliger. Außerdem ist 5W-30 billiger und optimal für unser Klimazone. Mein Werkstatt-Meister empfiehlt kein anderes Öl. "Gutes Öl schmiert auch gut zwischen Daumen und Zeigefinger", meint er… und ich auch.

    • Honda schrieb:

      Mir ging es anfangs mit der "Ablesbarkeit/orangene Skala" genauso wie beschrieben. Der Kunststoff ist zu glatt für halbwegs gute Öl-Haftung. Außerdem ist das Öl 0W-30 "dünn wie Wasser"
      Könnte mal jemand aus der Benziner-Fraktion ein Foto dieser Kunststoffskala zeigen?

      Ist für den Benziner nicht 0W-20 empfohlen und nur falls nicht verfügbar, 0W-30 oder 5W-30? So steht es zumindest im Handbuch.
      Gruß Markus

      :) Honda HR-V 1.6 i-DTEC, Elegance, White Orchid Pearl :) [Übergabe: 20.04.2016] - [Bestelldatum-Lager: 12.04.2016]
    • Ja, stimmt schon. Das geht alles. Das 0W-XX, also die 0 ist verantwortlich für die extreme Dünnflüssigkeit. Man spürt es kaum als Öl zwischen den Fingern.
      Ich fotografiere mal diese orangene Fehlkonstruktion. Wenn schon Kunststoff an der Stelle, dann weiss oder hellgelb, denke ich.

    • Honda schrieb:

      Habe am Auto geschaut. Es ist 5W-40 drin.
      Das ist das untere Ende vom Mess-Stab.
      Aber an dem schönen Messtab müsste mann doch das Öl gut sehen? Und die zwei Metallstrichchen sind doch die Markierungen für min und max und meistens beträgt die Differenz 1 Liter dazwischen. ?(
      Wann messt ihr eureren Ölstand eigentlich? Ich messe immer morgens vor dem Starten wenn alles Öl in der Wanne ist und kein Öl beim rein und rausziehen auf dem Stab verschmiert wird.

      Übrigens ist neues Öl schlecht ablesbar, aber wenn es kurze Zeit drin ist hält ein gutes Öl die Ablagerungen in der Schwebe, das heißt es wird dunkler und ist somit gut ablesbar! :thumbsup:

      HRV Elegance 1.5 CVT Bestellt: 19.12.2018 Liefertermin sollte April 19 sein,jetzt Oktober! mit Wartungpaket/Anschlussgarantie.

    • Nun, auf dem Bild ist die Farbe etwas hell abgebildet. Es ist ein normales sattes Orange. Du hast das alles gut und richtig beschrieben. Das Öl ist nur am Anfang etwas schwer ablesbar, weil "sauber und dünn wie Wasser".
      Ich lese auch so ab. Anfangs will man halt "sicherheitshalber" den Ölverbrauch checken... Das lässt man nach einiger Zeit, weil da so gut wie keiner ist - jedenfalls bei meinem Benziner. Ich schaue deshalb nach ca. 10.000 km, um evtl. einige wenige mm weniger zu sehen. Da muss jedenfalls zwischen den Ölwechseln nichts nachgefüllt werden.
      Der Benzinverbrauch mit meinem 5W-40 ist nicht höher als mit der extrem niedrigen Viskosität von 0W-xx-Leichtlaufölen.