Berganfahrhilfe versus Brake hold

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Oh Gott,

      wenn das einer mit liest müsst Ihr alle nochmal zur Prüfung. ?(:m0008:

      ""
      Gruß Dieter





      HRV EXE Autom. Asphaltgrau, AHK abnehmbar, Allwetterreifen

      Jeder ist zu etwas nützlich und sei es als schlechtes Beispiel
      :D
    • Webmark schrieb:

      Blade schrieb:

      Das ist jetzt nicht euer Ernst Habt ihr wirklich nicht gelernt mit der Kupplung einen Berg hoch zu fahren.
      Bei geringen Steigungen ist dies selbstverständlich möglich, jedoch nicht an einem steilen Berg.
      Jetzt kommt es nur noch drauf an, wo hört gering auf und wo fängt steil an. ;)
      Also wenn ich im Steilhang in einer Parklücke stehe und raus will benötige ich auch die Handbremse, ist hinter mir frei bekomme ich das auch so hin. Auch ohne Automatik.
      Sollte eigentlich für einen "Normalo" kein Problem darstellen.
      Gruß Dieter





      HRV EXE Autom. Asphaltgrau, AHK abnehmbar, Allwetterreifen

      Jeder ist zu etwas nützlich und sei es als schlechtes Beispiel
      :D
    • Hier spielt auch die Leistung des Motors, insbesondere die Nm (Newtonmeter) eine entscheidende Rolle. Mit unseren früheren Autos (z. B. Ford Mondeo, Ford Focus) war es jedenfalls so gut wie unmöglich, am Berg ohne Handbremse anzufahren.

      Gruß Markus

      :) Honda HR-V 1.6 i-DTEC, Elegance, White Orchid Pearl :) [Übergabe: 20.04.2016] - [Bestelldatum-Lager: 12.04.2016]
    • Ich habe vorhin gerade mal getestet, wie lange die Bremse noch zu bleibt, nachdem man sie losgelassen hat: ca 1 Sekunde!

      Im Übrigen funktioniert die Berganfahrhilfe genauso, wenn man an einer abschüssigen Straße rückwärts bergauf fahren will. Dann muss logischerweise nicht der erste Gang sondern der Rückwärtsgang eingelegt sein.

      Bergab vorwärts funktioniert das Spiel übrigens nicht, da rollt die Fuhre sofort los, wenn man von der Bremse geht.

      (Ich habe das vorhin einfach alles mal getestet, weils mich interessiert hat. Im normalen Fahrbetrieb ist das Spiel mit Kupplung und Bremse so in mir drin, dass ich gar nicht an Anfahrhilfe oder BreakHold denke)

      Honda HR-V 1.6 Diesel "Executive" perlweiß, EZ 09/2016

    • hondaracer schrieb:

      ist bergab auch etwas sinnfrei da die Berganfahrhilfe greifen zu lassen. Da will ich auch sofort vorfährts rollen wenn ich von der bremse gehe.
      Ja, klar.
      Ich hatte einfach nur mal diverse Varianten getestet, weil es mich interessiert hat.

      Und es hätte mich aufgrund meiner bisherigen Erfahrungen mit Honda nicht gewundert, wenn es trotz Sinnfreiheit so gewesen wäre.

      Honda HR-V 1.6 Diesel "Executive" perlweiß, EZ 09/2016

    • Hill-Holder funktionier tadellos für ca. 1,5 Sekunden. Brake-Hold funktioniert auch Bergab. Brake-Hold habe ich auch im Stadtverkehr meistens aktiviert, da Harry bei den Ampeln dann weder vor- noch zurückrollt. :D

      HR-V 1,5 i-VTEC Comfort in Modern Steel

      RU1, GG3, CL3, BB9, GD1, BB2, MB6, ED6, MB3, KA7, EK4, EJ2(1), EG8, EK4, BB1, BB8, BB9, EK3, BB1, EJ9, EG3

    • Moin, Berganfahrhilfe funktioniert. Die Brake Hold Funktion ist jedoch die Lösung für alle Rollfehler. Ich fahre keinen Meter mehr ohne. Die aktiviere ich nach dem Start im Schlaf - Starten - Start Stop aus - Brake Hold rein und los geht s....

      I Love my HR-V <3